Runder Tisch Grundeinkommen Salzburg / Über uns

Wir sind eine lose Verbindung von SalzburgerInnen, die das Bedingungslose Grundeinkommen für eine spannende Idee halten. Mit regelmäßigen Treffen und Veranstaltungen möchte wir mehr Menschen mit der Idee des BGE vertraut machen.

Mitglieder
Heiner Sternemann

Betriebsseelsorge und Arbeitslosenfonds der Erzdiözese Salzburg

Das bedingungslose Grundeinkommen betrifft mich nicht nur persönlich, sondern auch beruflich.

Ich arbeite als Betriebsseelsorger im Bundesland Salzburg und habe täglich mit Menschen zu tun, die um ihren Lebensstandard kämpfen müssen.

Für Arbeitslose oder ArbeitnehmerInnen, die Probleme mit der Arbeit oder Arbeitssuche haben, ist das Grundeinkommen die Lösung ihrer meisten Probleme.

Unsere Einrichtung „ABZ – Haus der Möglichkeiten“ hat mich als Mitarbeiter der Abteilung Kirche und Arbeitswelt für die Mitarbeit an diesem Thema gewonnen und steht für dieses Anliegen.

Hadwig SoyoyeRothschädl

Bundeskoordinatorin Die Linke Österreich

Eine Gemeinschaft muss – wie in einer Familie – gewillt sein, allen ein ähnliches, würdevolles Leben zu ermöglichen. Die immer geringer werdende Erwerbsarbeit zwingt die Gesellschaft, diese Frage positiv zu lösen.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen, das Wohnen, Essen, Transport und kulturelle Teilhabe absichert, ermöglicht die freie Beschäftigungswahl – bezahlt oder nicht bezahlt. Die Qualität der Erwerbsarbeit wird revolutioniert werden, da abgesicherte Menschen auf Augenhöhe die Rahmenbedingungen aushandeln können. Mehr Zeit kann endlich für unbezahlte gesellschaftliche Arbeit wie Pflege, Familienarbeit, Kreativität, Sport, zivilgesellschaftliches Engagement, Politik u.ä. aufgewendet werden.

Das Bedingungslose Grundeinkommen beendet die reine „Verwertungslogik“ der Menschen im Kapitalismus. Und dafür setze ich mich ein.

Hannah Weinmüller

Research Fellow ifz Salzburg

Schon in meinem Geschichte- und Theologiestudium beschäftigte ich mich mit sozialen und ethischen Themen, was in meinem jetzigen Berufsfeld am internationalen Forschungszentrum für soziale und ethische fragen (ifz) nur verstärkt wurde. Hier kam ich auch das erste Mal in Berührung mit der Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens und sie lässt mich seitdem nicht mehr los.

Die Idee des Grundeinkommens wird oft als nicht erreichbare Utopie abgetan, was meines Erachtens nicht richtig ist. Auf der ganzen Welt gibt es Bestrebungen diesen Gedanken einer bedingungslosen Existenzsicherung durchzusetzen, in manchen Ländern, wie z.B. in Finnland, gibt es erste Versuche, dies zu erproben.

Ich halte das Bedingungslose Grundeinkommen für eine notwendige Veränderung, die auf existenzielle Fragen wie die Arbeitslosigkeit, die Verdrängung von Menschen durch Digitalisierung und Roboterisierung, u.a. eine Antwort geben kann.

Silke Schaaf

Als kreativer Mensch, mit einem ausgeprägten Multiinteresse, passe ich nicht immer so ganz in die vorgefertigten Schubladen der Gesellschaft.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen ist für mich der Schlüssel für ein selbstgestaltetes und kreatives Leben in Freiheit. Und gleichzeitig ist es die Möglichkeit, dass sich Menschen mit ihren individuellen Talenten und Stärken in die Gesellschaft einbringen können, um diese, frei von äußerem Druck, positiv zu beeinflussen und mitzugestalten.

„Freiheit ist nicht, das zu tun was man will, sondern nicht das tun zu müssen, was man soll.“

Jean-Jacques Rousseau (1712 – 1778), Philosoph

Georg M. Sorst

Software-Entwickler

Schon seit langem beschäftigen mich Fragen der Zukunft unserer Gesellschaft und Arbeitswelt. Die für mich wichtigste Frage dabei ist, wie möglichst viele Menschen von dem unglaublichen Wohlstand profitieren können, den wir dank unserer enormen Produktivität erreicht haben.

Ein Bedingungloses Grundeinkommen ist nicht nur nötig, um auf kommende massive Veränderungen wie Automatisierung und Digitalisierung zu reagieren, sondern aus genau diesen Gründen erstmals in der Menschheitsgeschichte möglich. Die Zeit ist gekommen, um allen Mitgliedern der Gesellschaft ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit zu ermöglichen, Existenzängste abzubauen und den Blick für einander und die Zukunft freizumachen.

Und du? AUch interessiert?

Unsere regelmäßigen Treffen sind zwar in erster Linie Arbeitstreffen, aber natürlich nehmen wir uns auch immer Zeit, einfach über das Bedingungslose Grundeinkommen zu reden und freuen uns jederzeit über neue Interessierte.

Komm einfach vorbei: Jeden 2. Mittwoch im Monat im abz Itzling.

Unterstützt von

Betriebsseelsorge Salzburg

Kirche und Arbeitswelt ABZ Haus der Möglichkeiten